Was kann Musiktherapie?


Regulierung von Spannungszuständen

Musiktherapie kann helfen, Aktivität und Spannung zu regulieren und die Stimmungslage positiv beeinflussen.


Verarbeitung von Erlebtem

Aktive oder passive Musiktherapie (selbst spielen bzw. Musik anhören) kann zu einer verbesserten, konstruktiven Verarbeitung von Erlebnissen und Gefühlen beitragen.


Beziehung „üben“

Durch eine stabile und tragfähige Beziehung zwischen MusiktherapeutIn und PatientIn kann Beziehung in sicherem Rahmen „geübt“ werden und Verhaltens- sowie Kommunikationsmuster bewusst gemacht und verändert werden.


Musik als Sprache

Wenn Sprache nicht oder noch nicht vorhanden ist, um Gefühle benennen zu können, kann musikalischer Ausdruck in der Musiktherapie dabei helfen, sich zu spüren und die inneren Gemütszustände der Außenwelt mitzuteilen.


Entwicklungsförderung durch Musik

Durch den gezielten Einsatz musiktherapeutischer Methoden kann die Entwicklung von Babys, Kleinkindern und Kindern auf allen Ebenen gefördert werden (Sprachentwicklung, Hören, Grob- und Feinmotorik, Kommunikation, Selbst-Wahrnehmung, Selbst-Bewusstsein usw).